Wir halten zusammen.

Information für ein sicheres Reisen nach Südtirol in Zeiten von Coronavirus.

Als Gastgeber begrüßen wir euch mit traditioneller Herzlichkeit und Familiarität und stehen euch mit Professionalität, Kompetenz und Servicequalität zur Seite.

Unser beschauliches Bergdorf bietet in seiner Abgeschiedenheit und als Kraftplatz den idealen Rückzugsort für Ihre Auszeit und Erholung. In der Umgebung mit weitläufigen Wiesen, Almen und endlosen Wäldern finden sich zahlreiche Freiräume an der frischen Luft, Orte der Spiritualität und Einsamkeit.

Alle detaillierten Informationen über Anreise, Urlaubsmöglichkeiten und Sicherheitsmaßnahmen in Südtirol finden Sie auf der offiziellen Webseite von IDM Südtirol. Für Details zu Auslandsurlauben informieren Sie sich bitte direkt auf den Websites der zuständigen Behörden in Ihrem Land: DeutschlandÖsterreichSchweiz.


Reisen nach Südtirol

Gut zu wissen

#Update 12/21: 

Die Grenzen sind vollkommen passierbar. Man darf sich in ganz Südtirol frei bewegen. Gastronomie Betriebe (Restaurants, Bars sowie Almen) sind normal geöffnet und können im Außenbereich ohne Vorweisen eines Tests besucht werden. Für den Innenbereich sowie für den Zutritt von Museen gilt die 2-G Regel, das heißt wird eine Impf- bzw. Genesungsbescheinigung benötigt. Geschäfte können ohne Vorweisen eines Tests besucht werden.

Alle Einreisenden aus EU- oder Schengen-Staaten (Staaten der Liste C) müssen ab 16.12. folgende Richtlinien einhalten:

  •  Geimpfte und Genesene:  für die Einreise nach Italien muss der 2G Nachweis vorgelegt werden und zudem ist ein negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) oder einen negativen Antigentest (nicht älter als 24 Stunden) vorzuweisen .
  • Minderjährige bis 17 Jahren (nicht vollendete 18 Jahre) die mit einem Elternteil reisen, das aufgrund einer Impfbescheinigung oder Genesungsbescheinigung von der Isolationspflicht befreit ist, sind ebenfalls von der Isolation befreit. Kinder ab 6 Jahren müssen bei Einreise einen negativen Antigentest, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorweisen.
  • Ungeimpfte Personen müssen einen negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) oder einen negativen Antigentest (nicht älter als 24 Stunden) vorweisen und für fünf Tage in Quarantäne und dürfen diese Isolation (im Zimmer, in der Wohnung) erst nach einem weiteren Test (Tag 5) beenden.
  • Führen Sie vor Einreise nach Italien die Online-Registrierung über das Europäische Digitale Passagier-Lokalisierungs-Formulars durch. Im Falle von Kontrollen reicht zum Nachweis die Bestätigungsmail auf dem Smartphone.

Die aktuellen Bestimmungen finden Sie hier.

 

Rückreise nach Deutschland: 

Ab dem 01.08.2021 müssen alle Einreisenden ab zwölf Jahren in Deutschland einen negativen Corona-Test vorweisen. Ausnahmen gelten demnach für Geimpfte und Genesene.

 

Rückreise Schweiz:

Seit dem 5. Dezember 2021 müssen alle Personen vor der Einreise in die Schweiz, unabhängig von ihrem Impfstatus, Ursprungsland und Reisemittel, ein elektronisches Einreiseformular ausfüllen (Kinder können im Formular der Eltern erfasst werden). Bei Kontrollen muss der erhaltene QR-Code vorgezeigt werden. Alle in die Schweiz einreisende Personen, unabhängig ob geimpft oder genesen, müssen zudem bei der Einreise ein negatives Covid-19-Testergebnis vorweisen. Das negative Testergebnis darf bei der Einreise bei einem PCR-Test nicht älter als 72 Stunden. Zwischen dem 4. - 7. Tag nach der Einreise muss ein weiterer PCR-Test oder Antigentest in der Schweiz durchgeführt und das Testergebnis dem jeweiligen Kanton gemeldet werden. Kinder unter 16 Jahren müssen bei der Einreise keinen negativen Corona-Test vorweisen. Ebenso sind Einreisende aus Grenzregionen zur Schweiz - in unserem Fall Südtirol - von der Testpflicht ausgenommen.

 

Rückreise Österreich

Wer nach Österreich einreist, muss ab 22. November im Besitz des sogenannten „2,5 G-Nachweis“ (geimpft oder genesen oder negativ getestet mit PCR-Test - nicht älter als 72h) sein. Antigen- und Antikörpertests verlieren ihre Gültigkeit als Nachweis. Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr sind von der Testverpflichtung ausgenommen. Die österreichische digitale Einreiseanmeldung (Pre-Travel-Clearance) muss nach wie vor ausgefüllt werden.